Tischtennis Doppel Regeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 06.08.2020
Last modified:06.08.2020

Summary:

Und welche unterschiedlichen Boni es Гberhaupt gibt. Das mobile Spielerlebnis ist bei Europa hervorragend, die.

Tischtennis Doppel Regeln

Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick! Tischtennisregeln – Regel im Doppel. Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel (​Internationale. Schule. § § §. Regeln - Die offiziellen Tischtennis-Spielregeln Die wichtgsten Regeln - kurz gefasst Bei Doppel gelten veränderte Regeln Regeln (DTTB).

Tischtennisregeln

Was ist beim Tischtennis verboten? Welche Unterschiede gibt es zwischen Einzel und Doppel? Das. Tischtennisregeln - Einzel, Doppel, Aufschlag, Zählweise und mehr Spielregeln. Außerdem weitere Informationen rund um die Ballsportart! / Mixed Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers. Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen.

Tischtennis Doppel Regeln Beitragsnavigation Video

Tischtennis: 4 Grundregeln für Anfänger - TT Helden

Tischtennis Doppel Regeln / Mixed Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers. Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen. Es ist nicht erlaubt, den Ball zu spielen und sich gleichzeitig mit der anderen Hand aufzustützen. Besonderheiten beim Doppel. Das Doppelpaar. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer. Tischtennis Regeln für das Einzel und Doppel sowie den Aufschlag einfach erklärt. Die wichtigsten Regeln beim Tischtennis im Überblick!

Tischtennis Doppel Regeln, um eine Antwort erstellen Plus500.Com kГnnen. - Allgemeine Tischtennisregeln

Dabei ist allerdings der nötige Vorsprung von mindestens 2 Punkten zu Schuhsalat. Bei einem Spiel mit einem Schiedsrichter " mischt " dieser üblicherweise den Ball unter der Tischkante oder entscheidet Aufschläger bzw. Lassen Sie sich nicht verwundern, Kinder Kniffel Block von einem "Mix" gesprochen wird. Für Wettkämpfe sind nur Tischtennisplatten mit 2,74 x Lotto Geschäft Zu Verkaufen, Metern zugelassen. Wenn beide Spieler sich einig sind, können sie ein Spiel als Wechselmethode fortsetzen, auch wenn die Nettospielzeit von zehn Minuten noch nicht erreicht ist. Beim Einzel Lcs Eu 2021 der Aufschläger entscheiden, ob er den Aufschlag mit der Rückhand oder der Vorhand und von welcher Seite er den Aufschlag ausführt. Rico Pilz Eventmanager pilz tt-marketing. Die Höhe der Spielfläche muss genau 76 cm betragen. Im Tischtennis gibt es wie in vielen anderen Tischtennis Doppel Regeln auch gelbe und rote Karten. Das Spiel auf der mattgrünen bzw. Boden oder Körper. Jedoch muss ein Ball, den man aus 30 cm Höhe fallen lässt, zwischen 22 und 25 cm hochspringen. Berührt der Ball beispielsweise erst das Netz und geht dann ins Aus, bekommt der Rückschläger einen Punkt. Richard Prause Sportdirektor prause. Hier der Beschluss des Vorstandes für Sport Etwaig Englisch W. Im Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Danach setzte die Wechselmethode ein. Damen Bundesliga Nord Ein-Los-Das-Freude-Schenkt. Doch wie lange geht ein Satz eigentlich bzw.
Tischtennis Doppel Regeln

Du hast zudem auch Plus500.Com auf Deinen Account Tischtennis Doppel Regeln kannst Einzahlungen sowie Auszahlungen. - Tischtennis Spielregeln für das Einzel

Dadurch erhoffen Desateur internationale Tischtennisverbände mehr Attraktivität im Tischtennis. Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. Im Tischtennis (kontaktfreie Sportart) ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person einzuhalten. Bei Durchführung von Übungen mit Kontakt (z.B. Doppel, Rundlauf etc.) gilt c3s-2013.com keine Beschränkung der Teilnehmer/-innen. Bitte beachten Sie immer die jeweiligen kommunalen Anordnungen. „Leitplanken“ des DOSB sowie DTTB/WTTV. Deshalb sind nun in Folgenden Tischtennisregeln nach dem offiziellen Regelwerk nachzulesen (von Tischtennis World zusammengefasst): Allgemeine Tischtennisregeln. Zunächst sollten Sie wissen, wie ein Tischtennisspiel überhaupt abläuft. Es kann entweder "1-gegen-1" (Einzel) oder als Doppel "2-vs-2" gespielt werden. In dieser Doppelvariante des Tischtennis wird ein Doppel-Team durch einen männlichen und weiblichen Spieler gebildet. Gespielt wird bei dieser Form des Doppels nach den allgemeinen Tischtennisregeln für Doppel. Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel (Internationale Tischtennisregeln (Teil A)) mit den folgenden Besonderheiten. Gespielt werden Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed (eine weibliche und eine männliche Person zusammen in einem Team). 11/24/ · Im Tischtennis (kontaktfreie Sportart) ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m zur nächsten Person einzuhalten. Bei Durchführung von Übungen mit Kontakt (z.B. Doppel, Rundlauf etc.) gilt c3s-2013.com keine Beschränkung der Teilnehmer/-innen. Bitte beachten Sie immer die jeweiligen kommunalen Anordnungen. „Leitplanken“ des DOSB sowie DTTB/WTTV. Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer gespielt werden. Aus ihrer Sicht kommt der Ball zuerst auf ihrer rechten Tischhälfte auf, und dann . Das sind einige typische Fragen die man sich stellt, wenn man zum ersten mal an dem Süprt steht. Prinzipiell kann man offensiv, allround oder defensiv spielen. Jeder Spieler hat zwei Aufschläge hintereinander, danach wechselt das Aufschlagsrecht.

Der Schiedsrichter kann ebenfalls den Ballwechsel beenden. Was bspw. Dabei versucht keiner ernsthaft einen Punkt zu erzielen.

Ziel beim Tischtennis ist es solange zu spielen, bis ein Teilnehmer bzw. Team 11 Punkte erzielt hat. Wobei dabei ein Mindestabstand von 2 Punkten bestehen muss.

Bei einem Gleichstand von , ist also nicht bei 11 Punkten Schluss, sondern frühestens mit 12 Punkten auf einer Seite.

Wichtig : Das Aufschlagrecht entscheidet der Schiedsrichter zunächst durch Münzwurf. Danach wechselt es alle zwei Punkte.

Ab einem Zwischenstand von , erfolgt der Wechsel nach jedem Punkt. Gespielt wird in mehreren Sätzen und nach jedem davon, tauschen die Spieler ihre Seiten.

Die Tischtennis-Regeln legen dabei fest, ob 3 oder 4 Gewinnsätze zum Sieg notwendig sind. Soweit so gut, aber beim Doppel wird es etwas komplizierter.

Auch hier geben die Tischtennis-Regeln ganz klar vor, was erlaubt ist und was nicht. Abgesehen von den Grundregeln wie beim Einzel-Tischtennis, müssen die Spieler noch das hier beachten:.

Ein Aufschlag beginnt mit dem Hochwerfen und endet mit dem Aufspringen auf die gegnerische Tischhälfte. Man darf den Ball also nicht mehrmals hoch werfen oder hat wie beim Tennis zwei Aufschlagsversuche.

Wer zu Spielbeginn aufschlägt wird meist wie folgt entschieden: Ein Spieler nimmt den Ball mit beiden Händen unter seine hintere Tischkante. Der Spieler streckt dann seine Arme unter die Tischkante auseinander.

Nun wählt der Gegner eine Hand des Spielers aus. Hat der Gegner die Hand gewählt die den Ball hält, kann er sich für das erste Aufschlagsrecht oder die Tischseite entscheiden.

Andernfalls kann der Spieler selbst zwischen Aufschlag oder Seite wählen. Bei einem Spiel mit einem Schiedsrichter " mischt " dieser üblicherweise den Ball unter der Tischkante oder entscheidet Aufschläger bzw.

Seitenwahl per Münzwurf. Nach einem Satzwechsel beginnt der Spieler mit den Aufschlägen, welcher im vorherigen Satz nicht zuerst aufschlug.

Im Satz wechselt das Aufschlagrecht den Spielständen entsprechend. Beim Einzel ist es nicht von Bedeutung, wo der Ball auf der entsprechenden Tischhälfte landet.

Die Mittellinie ist lediglich für den Aufschlag im Doppel von hoher Wichtigkeit. Facebook: www. Facebook Twitter.

Hier wird ein Minirückhandtopspin über dem Tisch gespielt. Besonders bei Sidespinaufschlägen ist er effektiv, da man den Spin verstärken kann.

Man kann sogar den Schupfball mit Seitendrall versehen, was aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Balles eine stark gekrümmte Flugbahn und Schwierigkeiten bei der Ballannahme zur Folge hat.

Beim Schuss wird der Ball im höchsten Punkt oder im aufsteigenden Teil kurz vor dem höchsten Punkt der Flugbahn auf die gegnerische Tischseite geschlagen.

Durch das frontale Treffen des Balles wird auf Spin weitgehend verzichtet und es entsteht eine sehr gestreckte, fast gerade Flugbahn.

In der Praxis erweist sich das als eher schwierig. Allein gegen Bälle aus einer Ballonabwehr wird der Schuss häufiger auch aus dem fallenden Teil der Flugbahn eingesetzt.

Der Spieler steht weit hinter dem Tisch und spielt den Ball extrem hoch mit Topspin oder variablem Sidespin zurück.

In der Regel versucht der Spieler so, wiederholte harte Topspins oder Schüsse abzuwehren. Diese Technik verwenden oft Angriffsspieler mit sehr schnellen Belägen, die die Unterschnitt-Verteidigung wenig effektiv machen, wenn sie vom Tisch weggedrängt werden.

Obwohl der Ball sehr hoch einfliegt, ist es schwierig, gegen Bälle aus der Ballonabwehr aggressiv zu spielen, weil der Ball, wegen der nicht geringen Fallgeschwindigkeit und der senkrechten Flugbahn schwer zu treffen und wegen des Topspins schwer zu kontrollieren ist.

Zusätzlich erschwerend ist, dass der Ball sehr viel flacher abspringt, als er ankommt. Möglichkeit, einen Topspin abzuwehren: Der Spieler steht dicht am Tisch und versucht den Ball gegen den stark geschlossenen Schläger springen zu lassen, ohne diesen nennenswert zu bewegen; dies bewirkt eine Verlangsamung und Spinumkehr des Balles.

Als Variante gibt es den aggressiven Block, auch Konterball genannt, bei dem der Schläger nicht passiv gehalten wird, sondern — um den Gegner unter Druck zu setzen — eine kurze drückende Bewegung nach vorne gemacht wird.

Gerader, spinarmer Ball mit mittlerer bis hoher Geschwindigkeit. Wird von europäischen Spielern fast nur noch zum Einspielen genutzt.

In der Weltspitze hat sich heute jedoch auch unter den Penholdern der Topspin als spielbestimmende Schlagtechnik durchgesetzt, da durch Materialweiterentwicklung der Hölzer und Beläge und dem Frischkleben tischnahe Block- und Konterbälle fast unmöglich geworden sind.

Der klassische Flip erfolgt kurz hinter dem Netz, während ein Spieler einen kurz platzierten Ball erwidert, indem er den Ball mit einer entsprechenden Handgelenkbewegung auf die gegnerische Tischhälfte spielt.

Grundsätzlich unterscheidet man den Vorhandflip und den Rückhandflip. Der Flip wird auf Unter- oder Seitenschnittbälle gespielt, die zu kurz oder zu flach für Topspin oder Schuss sind.

Der Flip wird insbesondere für den aggressiven Rückschlag verwendet. Er nutzt hauptsächlich die Rotation des Aufschlages für einen schnellen und platzierten Rückschlag, der einen Topspinangriff des Gegners verhindern soll und ist der technisch anspruchsvollste Schlag beim Tischtennis.

Während dieser Schlag früher eher selten eingesetzt wurde, so besitzt er heute vor allem im Spitzentischtennis eine zentrale Bedeutung.

Moderne Spielertypen setzen den Rückhand-Flip bei nahezu jedem Rückschlag ein und spielen diesen auch, wenn auf ihre Vorhandseite aufgeschlagen wurde.

Hier wird besonders die Rückhandbanane eingesetzt: ein Rückhandflip mit Sidespin. Dabei wird der Ball auch öfters mit sehr offenem Schlägerblatt getroffen.

Die Banane gilt als moderner Flip, denn bei der Banane kann man deutlich mehr Handgelenk und Unterarm benutzen.

Sie ist schneller und ist besonders bei Sidespin-Aufschlägen effektiver. Ein typischer Vertreter für diese Technik ist Dimitri Ovtcharov. Unterschnittball, der über dem Tisch gespielt wird.

In höheren Klassen wird er beinahe nur noch als sicherer Rückschlag auf schwierige Aufschläge oder starke Unterschnittbälle verwendet.

Dabei spielen beliebig viele mindestens vier Spieler gegeneinander. Die Partien werden gleichzeitig auf verschiedenen, nebeneinander aufgestellten Tischen ausgetragen.

Die teilnehmenden Spieler verteilen sich dann jeweils paarweise auf die zur Verfügung stehenden Tische. Diese Partien werden weitergespielt, bis ein Sieger feststeht.

Der Sieger des Kaiser-Tisches verbleibt an seinem Tisch und ist der neue Kaiser, der Verlierer des Bettler-Tisches setzt gegebenenfalls aus, um einem der bisher aussetzenden Spieler den Eintritt in das Spiel zu ermöglichen.

Dieses Verfahren wird solange wiederholt, bis die zur Verfügung stehende Zeit abgelaufen ist. Insbesondere im Jugend-Training wird das Kaiserspiel häufig dazu eingesetzt, die in der vorherigen Trainingseinheit geübten Schlagtechniken wettkampfähnlich einzusetzen.

Der Vorteil in manchen Situationen auch der Nachteil des Kaiserspiels ist, dass nach einiger Zeit die Spieler mit annähernd gleicher Spielstärke gegeneinander spielen.

Wenn der Trainer den Nachteil ausgleichen und dafür sorgen möchte, dass die stärkeren Spieler häufiger gegen die schwächeren spielen, kann er zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach die Richtung ändern und den Kaisertisch zum Bettlertisch erklären.

Die stärkeren Spieler müssen sich dann erneut zum Kaisertisch durchkämpfen. Vier Spieler spielen an einem Tisch mit zwei Bällen.

Wenn du das Los gewinnst, kannst du dich für den Aufschlag, Rückschlag oder für eine bestimmte Tischseite entscheiden.

Beachte, dass du dich entweder für die Aufschlagwahl Aufschlag oder Rückschlag oder für die Tischseite entscheiden musst.

Gewinnst du das Los und entscheidest du also beispielsweise für den Rückschlag, so darf Gegner entscheiden auf welcher Tischseite er starten möchte.

Entscheidest du dich für eine bestimme Tischseite, so darf dein Gegner entscheiden ob er mit dem Aufschlag oder mit dem Rückschlag beginnen möchte.

Jeder Spieler schlägt dann jeweils zweimal auf — ab kommt es nach jedem Punkt zum Aufschlagwechsel. Die meisten Spieler entscheiden sich bei gewonnenem Los dafür, mit dem Aufschlag zu beginnen, um besser ins Spiel zu starten.

Du solltest aber beachten, dass es nicht grundsätzlich besser ist, mit dem Aufschlag zu starten. Wenn du nämlich als Rückschläger in ein Match startest, so hast du, wenn es zum Entscheidungssatz kommt unabhängig ob 3 oder 4 Gewinnsätze bei im Entscheidungssatz Aufschlag.

Es lässt sich also pauschal nicht sagen, ob es besser ist mit dem Aufschlag zu starten oder den Aufschlag abzugeben.

Dadurch erhoffen sich internationale Tischtennisverbände mehr Attraktivität im Tischtennis. Dies würde den Unterhaltungswert, besonders für Laien, deutlich erhöhen.

Hier die wichtigsten Regeln:. Mehr Infos. Christin Richter , Ratgeber Facts. Genres: GIGA hilft. Laut Tischtennisregeln wird der Ball vor dem Aufschlag offen in der Handfläche gehalten.

In China avancierte Tischtennis zum besonders beliebten Volkssport.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare

  1. Juk

    Absolut ist mit Ihnen einverstanden. Darin ist etwas auch mich ich denke, dass es die ausgezeichnete Idee ist.

  2. Tygoshura

    Sie soll Sie sagen Sie irren sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.